ISA Server FAQ Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Kapitel höher
HTTP Redirector
Webauthentifizierung
Cacheregeln
Proxyeinstellungen per GPO
Socket Pooling W2k
Socket Pooling W2k3
Alarmkonfiguration
SQL Logging
Protokollierung
Paketfilterung
SMTP Anwendungsfilter

 

Bestimmte WebSeiten nicht cachen


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft ISA Server 2000

 

Grundsätzlich speichert der ISA Server (sofern im Cache- oder Integrierten Modus installiert) alle extern abgerufenen Webseiten und ggfs. FTP-Downloads im Cache.

Im Artikel CacheManagement wurde beschrieben, wie man den Cache einsehen bzw. löschen kann.

In einigen Umgebungen ist es notwendig, bestimmte externe Webseiten grundsätzlich nicht zu cachen. Dies kann durch eine zusätzliche Routingregel eingerichtet werden, was in diesem Artikel ausführlich beschrieben wird.

Routingregeln können ein- und ausgehende Webanfragen steuern bzw. beeinflussen.

Angenommen, alle Aufrufe der Microsoft-Webseiten sollen nicht im Zwischenspeicher aufbewahrt werden. Dazu muss zuerst ein Zielsatz erstellt werden, der die nicht-zu-cachenden Seiten beinhaltet:

Zielsatzkonfiguration für *.microsoft.com/*

Anschließend kann eine neue Routingregel erstellt werden:

MMC-Ausschnitt für Routing

Assistent für Routingregeln: Begrüßung

Assistent für Routingregeln: Zielsatz wählen

Assistent für Routingregeln: Aktion

Assistent für Routingregeln: Cachekonfiguration

Assistent für Routingregeln: Cacheinhaltskonfiguration

Assistent für Routingregeln: Zusammenfassung

Nach wenigen Minuten werden die Aufrufe der MS-Seiten nicht mehr gecacht. Mit dem Tool CacheDir kann dies überprüft werden.

Wenn mehrere Routingregeln vorhanden sind, kann die Reihenfolge verändert oder eine Regel deaktiviert werden. Dazu dienen der schwarze Pfeil nach oben (Reihenfolge) bzw. der rote Pfeil nach unten (deaktivieren).

Beim Installieren von ISA Server wird eine Standardroutingregel konfiguriert. Diese Standardregel wird zunächst so konfiguriert, dass alle angefragten Objekte aus dem ISA Server-Cache abgerufen werden. Befindet sich das Objekt nicht im Cache, soll es direkt aus dem Internet abgerufen werden

Die Standardroutingregel steht immer (unveränderbar) an letzter Stelle. Die Standardroutingregel kann nicht gelöscht werden, aber die Aktion der Standardroutingregel und die Umleitung ausgehender Webanfragen kann geändert werden.

 

Stand: Mittwoch, 14. August 2002/DR.


Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an den Webmaster. Bitte inhaltliche oder technische Fragen ausschließlich in der deutschen ISA Server Newsgroup stellen.
Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder Fremdartikel sind jederzeit willkommen! Copyright 2001-2011. Alle Rechte vorbehalten. msisafaq.de steht in keiner Beziehung zur Microsoft Corp.
Stand: Monday, 18. March 2013 / Dieter Rauscher