ISA Server FAQ Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Kapitel höher
Was ist der ISA Server
ISA beschaffen
Lizenzierung
MCP Prüfung 70-227
Zertifizierungen
Versionen
Clientadresssätze
Protokolldefinitionen
Protokollregeln
IP Paketfilter
Zeitpläne
Zielsätze
LAT
LDT
Clients
SecureNAT-Client
Webproxyclient
Betriebsmodi

 

Einrichtung und Konfiguration von Clientadresssätzen


Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft ISA Server 2000

 

Clientadresssätze sind ein wichtiger Bestandteil der Richtlinienkonfiguration eines ISA-Servers. Sie ermöglichen es, einzelne oder mehrere Computer (basierend auf ihren IP-Adressen) in Gruppen zusammenzufassen. Die Clientadresssätze können  für Serververöffentlichungsregeln und Protokollregeln verwendet werden. Sie sind hilfreich, um Zugriffe auf Ziele einzuschränken. Clientadresssätze können sowohl interne als auch externe IP-Adressen beinhalten, jedoch keine Computer- oder Benutzernamen.

Clientadresssätze werden z.B. verwendet um eine Serververöffentlichung nur bestimmten externen Zielen zugänglich zu machen. Beispielsweise kann damit der Zugriff auf einen internen SQL-Server nur einem Kunden, dessen Gateway-IP-Adresse bekannt ist, zugänglich gemacht werden. Oder der SQL-Server kann nur von einem Server in der DMZ erreicht werden.

Andersherum ist es auch möglich, festzulegen, dass nur bestimmte IP-Adressen des internen Netzwerkes (z.B. nur die Server) das SMTP-Protokoll ausgehend nutzen können.

Rechtsklick auf den Eintrag "Clientadresssätze" -> Neu -> Festlegen...

Wenn der Clientadresssatz nur eine IP-Adresse enthalten soll, muss diese sowohl in das Feld von: als auch ins Feld bis: eingetragen werden.

An dieser Stelle können weitere IP-Adressen oder IP-Bereiche diesem Satz hinzugefügt werden.

Es gilt zu beachten, dass Clientadresssätze nur dann in Serververöffentlichungsregeln verwendet werden können, wenn IP-Paketfilterung aktiviert ist. Wenn die IP-Paketfilterung deaktiviert ist gilt die Serververöffentlichung trotz eingetragenem Clientadresssatz für alle Clients!

Um einen Clientadresssatz zu löschen, den Satz auswählen, rechtsklick und "Löschen" auswählen. Die folgende Meldung beachten:

Wenn der Adresssatz gelöscht wird, ohne die Verifizierungsoption zu nutzen kann der ISA nicht korrekt funktionieren.

Stand: Friday, 28. August 2009/DR.


Home | ISA 2000 | ISA 2004 | ISA 2006 | TMG | Verschiedenes | Tools | Downloads | Links | Das Buch! | Bücher | User Group | Events | Blog | About | Sitemap | Suche

Fragen oder Probleme in Zusammenhang mit dieser Website richten Sie bitte an den Webmaster. Bitte inhaltliche oder technische Fragen ausschließlich in der deutschen ISA Server Newsgroup stellen.
Verbesserungsvorschläge, Anregungen oder Fremdartikel sind jederzeit willkommen! Copyright 2001-2011. Alle Rechte vorbehalten. msisafaq.de steht in keiner Beziehung zur Microsoft Corp.
Stand: Monday, 18. March 2013 / Dieter Rauscher